2001

Theater

Affentheater – Wer hat die Kokosnuss geklaut,  von Orpheo Winter, Nana Bühler, Ruth Winter, Tobias Winter

Text, Räume, Regie

.

Eine Komödie. Es treten auf: ein Kokußnuss- und ein Bananenverkäufer, die Familie Laus (die sich immer laust) mit Papa Laus, Mama Laus, Baby Laus, Große Schwester und einem Jungen, der böse Lord Zonk, verschiedene Schimpansen, Gorillas und Paviane, das heilige Arschkind und jede Menge anderer abgedrehter Tiere. Die Geschichte: Der Junge beobachtet bei einer nächtlichenTour den Raub der heiligen Kokusnuß. Er bekommt heraus das der böse Lord Zonk, Besitzer der größten Bananenplantage die Kokusnuß gestohlen hat. Die Affen sollen deren Genuss und Gebrauch verlierenen und nur noch Bananen essen. Aber er hat die Rechnungen ohne den Jungen gemacht. Dieser wendet sich an das heilige Arschkind. Das heilige Arschkind weiß alles und lehrt die Affen die wichtigsten Lebensregeln. Haben sie vorher immer alles falsch gemacht. Gläser fallen gelassen, die Milch verschüttet, Nudeln anbrennen lassen. All das lehrt das Arschkind die Affen bevor es ihnen verrät wie man dem bösen Lord Zonk die Kokusnuß wieder abjagen kann.

.

Eine Inszenierung von und mit den Studenten der Theaterschule

.

Premiere 3.XII.2001 dorleschaeferhalle im alten Kalkwerk Limburg